Logo der VDI ZukunfstpilotenVDI Zukunfstpiloten

Internationales VDI-ZUKUNFTSPILOTEN Summercamp 2016

100 Teilnehmer beim internationalen Summercamp in Bremen

Techniknachwuchs: Summercamps begeistern Zukunftspiloten

Mit der Frage „Kann man das nicht besser machen“ haben sich vom 24. Juli bis zum 30. Juli 100 Jugendliche während des ersten internationalen VDI-ZUKUNFTSPILOTEN Summercamp beschäftigt. In Bremen kamen Jugendliche im Alter zwischen 13 und 18 Jahren zusammen, die eines gemeinsam haben: ihre Leidenschaft für Technik.

Erstmals fand in diesem Jahr ein zweites Camp während der Sommerferien statt. Neben Leipzig war nun auch Bremen Ende Juli Austragungsort für das vom VDI organisierte Programm für den Techniknachwuchs. Und dieses Summercamp hatte es in sich: 100 Teilnehmer aus 16 Nationen – neben Europäern auch Amerikaner, Pakistani, Chinesen und viele weitere – kamen an der Jacobs University zusammen. Die einzige Uni Deutschlands, die ihr komplettes Angebot in englischer Sprache an Studenten aus aller Welt richtet. Dementsprechend war die Campsprache Englisch.



In acht Workshops haben die Teilnehmer Elektrobauteile und Bienenflügel unter dem Mikroskop untersucht, Gewässerproben analysiert, Solarzellen gebaut und Heißluftballons steigen lassen. Die Jugendlichen haben dabei nicht nur von den Professoren der Uni gelernt, sondern auch viel voneinander. Wie groß das Interesse daran war, erzählt Camp-Leiter Fritz Neußer,  Projektleiter der VDI-ZUKUNFTSPILOTEN, gleich am ersten Abend: „Wir wollten eine kurze Abschlussrunde mit den Schülern machen. Aber dann kam das Gespräch auf Probleme in den Heimatländern  einiger Teilnehmer – und plötzlich entstand eine ganz spannende, lange Diskussion über mögliche Lösungen. Das war beeindruckend.“ Ganz nebenbei passte das bestens zum Motto der Zukunftspiloten. „Kann man das nicht besser machen?“

Schau dir unser Video vom Summercamp in Bremen an: